website reloaded

Viele Anläufe hat es gegeben, dahlen.org unter Kontrolle eines Content Management Systems (CMS) zu stellen, mit neuen Inhalten und einem frischen Design zu versehen. Meistens verliefen sie sich in der Auswahl des „perfekten” Systems und im Eingeständnis gestalterischer Inkompetenz. Doch nun ist es soweit, dahlen.org startet neu.

Was nicht jeder weiß, viele meiner beruflichen Projekte (bei freenet, Vignette oder Cassini) beschäftigen sich mit Internet- oder Intranet-Auftritten. In der Regel kommt dabei ein Enterprise Content Management System (ECMS) zum Einsatz, wie z.B. Day Communiqué oder CoreMedia. Doch trotz vieler vorwiegend technischer Aspekte, steht dabei immer auch die fachliche Beratung im Vordergrund. Deren wesentlicher Fragestellung kann sich auch ein privater Internet-Auftritt nicht verschliessen:

Was soll vermittelt werden und an wen?

Die Antwort auf die Frage was ist interessanterweise ein Ausschluß: keine persönlichen Dinge. Nichts, was man nicht im lokalen Käseblättchen veröffentlichen oder von außen an die Haustüre kleben würde.

Und darum beinhaltet diese Site aktuell nicht mehr als grundsätzliche Familien- und Personen-Daten, nichts was man nicht auch anderswo erfahren kann. Vorbei die Zeiten scheußlicher Jugendphotos oder peinlicher Teenager-Erinnerungen. Natürlich bin ich mir bewusst – Tante Google vergisst nicht!

Für den zweiten Aspekt der Frage, das wer gibt es eine einfache Antwort: Jeder, den es interessiert. Betrachtet man die Logfiles von dahlen.org der letzten Monate, so ergibt sich ein beständiges, stabiles Interesse an der Dahlenmühle und dem anliegenden Garten. Dazu tragen sicherlich die Galerie und die regelmässigen Termine, wie der Mühlentag und die Offene Gartenpforte bei. In Zukunft wird dieser Bereich daher einen Schwerpunkt von dahlen.org bilden. Auch die Aktualität soll erhöht werden, was nicht weiter schwer fällt, schließlich wird in Sevelen zu jeder Zeit irgendetwas erneuert oder umgebaut.

Und um all das zu bewerkstelligen habe mir Hilfe von WordPress geholt. Als Blog-Software für die eher statischen Seiten von dahlen.org überqualifiziert, bietet es doch genug CMS-Fähigkeiten, um meinem Ansinnen gerecht werden. Auch habe ich kein eigenes Design erstellt, sondern verwende eine fertige Vorlage.

Lediglich die Übersetzung ins Deutsche muß an einigen Stellen noch vollzogen werden, aber daran soll es jetzt nicht mehr scheitern. Denn, auch wenn ich eine Niete am Zeichenstift bin, an der Tastatur bin ich unschlagbar.

Christoph

  1. Christoph sagt:

    Ich muss jetzt doch selbst einen ersten Kommentar hinterlassen, mangels Aktivität liefert sonst der Kommentar-Feed einen 404er. Doch er soll nicht umsonst sein:

    Angeregt durch das aktuelle c’t Sonderheft webdesign habe ich ein bisschen am Design gearbeitet. So wurden die vormals in “ und “ eingefassten Worte nun weitestgehend in <q>-Tags gefasst. Zusammen mit folgenden CSS-Ergänzungen werden daraus automatisch deutsche An- und Ausführungszeichen:

    q { quotes: „\201E“ „\201C“ „\201A“ „\2018“; }
    q:before { content: open-quote; }
    q: after { content: close-quote; }

    Erstaunlicherweise kann das sogar der IE 8. Und semantisch besser ist es eh …

    Nur meine automatische Konversion von z.B. oder e.V. in z.&#8239;B. bzw. e.&#8239;V. musste ich wieder entfernen, das schmale, geschützte Leerzeichen kennt der IE nicht. Stattdessen wird nun folgendes Konstrukt z.B. für e.V. verwendet:

    <span style=“white-space: nowrap“>e<span style=“letter-spacing: 0.2em“>.</span>V.</span>

    Nicht sehr hübsch, aber funktioniert.

  2. Anne Buckenhüskes sagt:

    Hallo Christoph,
    total interessant gestaltete Homepage.
    Bis die Tage!
    Viele Grüße
    Anne

Kommentar hinterlassen